Forschungsprojekte

KOSTENSTRUKTURANALYSE IMMOBILIENMANAGEMENT STADT ROSENHEIM

KOSTENSTRUKTURANALYSE

In einem viel beachteten kooperativen Pilotprojekt unterstützt der Studiengang Facility- & Immobilienmanagement die Stadt Rosenheim bei der Optimierung der kommunalen Immobilienbewirtschaftung.

Die Stadt Rosenheim bewirtschaftet als drittgrößte Stadt Oberbayerns ein umfangreiches kommunales Liegenschaftsportfolio von über 180.000 m² Gebäudefläche. Im Sinne der kontinuierlichen Verbesserung der Verwaltungsstrukturen werden gegenwärtig mögliche Optimierungspotenziale diskutiert. Vor diesem Hintergrund wurde ein vielschichtiges Kooperationsprojekt vereinbart, in das die FH Kufstein ihre umfassende Expertise in Immobilienbenchmarking, FM-Reorganisation sowie Coaching-, Schulungs- und Weiterbildungsmaßnahmen einbringt.

In der ersten Projektphase analysierte der Studiengang Facility- & Immobilienmanagement, eng verzahnt mit den Experten des angegliederten Institus für Immobilienbenchmarking IBI, die Kostenstrukturen des kommunalen Immobilienmanagements. Im Ergebnis wurden bei einer Bündelung der fachlichen, personellen und budgetären Verantwortlichkeiten Optimierungspotenziale in einer Größenordnung von jährlich rund 1,2 Mio. Euro identifiziert.

Zurück zur Übersicht