Facility Management & Immobilienwirtschaft VZ
Jetzt
Bewerben

Vanessa Lins

  • Warum haben Sie sich für den Vollzeit-Bachelor-Studiengang „Facility Management & Immobilienwirtschaft“ entschieden? Was macht ihn für Sie besonders?
    Nach meiner Matura stellte sich mir die Frage, was ich mit meinem Leben anfangen möchte. Ich habe mich in verschieden Medien über verschiedenste Branchen informiert und stellte fest, dass die Immobilienwirtschaft ein sehr breites Spektrum umfasst und daher eine abwechslungsreiche und spannende Branche ist.
     
    Über die Zeitung bin ich rein zufällig auf die Fachhochschule Kufstein und den Bachelor-Studiengang Facility Management und Immobilienwirtschaft gekommen, den ich nun beinahe abgeschlossen habe. Mir persönlich gefällt an diesem Studium besonders gut, wie Theorie und Praxis aufeinander treffen! Wir haben es immer mit sehr professionellen branchenspezifischen Menschen zu tun, die nicht nur aus den Bücher lehren, sondern uns immer wieder zeigen, auf welche Punkte wir in der Praxis besonders achten müssen. Meiner Meinung nach lernt man so am meisten.
  • Welche Lehrveranstaltungen haben Sie bisher besucht und was haben Sie dabei gelernt?
    Nachdem das Studium ein weites Gebiet umfasst, habe ich sehr viele verschiedene Lehrveranstaltungen besucht – sowohl was den Bereich Facility Management als auch den Bereich der Immobilienwirtschaft betrifft. Meine liebsten Fächer darunter waren die Bewertung und Finanzierung von Immobilien, innovatives Bauwesen, Baukonstruktion, Controlling, Energiemanagement und Gebäudeoptimierung u.v.m. Viele Lehrinhalte, die ich in den Vorlesungen gelernt habe, konnte ich bereits in meinem Praktikum anwenden – vor allem, wenn es um die Immobilienbewertung und Finanzierung ging.
  • Haben Sie bereits an einem Projekt mitgearbeitet? Worum ging es dabei? Was haben Sie dazu beigetragen?
    Im vierten Semester war es Teil des Studiums, eine Fallstudie zu bearbeiten. Es ging dabei hauptsächlich um Forschungsprojekte und die Adaption von neu recherchierten Anwendungsmöglichkeiten von Tools verschiedenster Art. Ich habe zusammen mit drei Studienkolleginnen die Fallstudie „Webmarketing“ übernommen. Dabei ging es einerseits um die Idee, die Fachhochschule in Social Networks zu präsentieren und andererseits um die Installation eines geeigneten Fragebogentools für die Fachhochschule.
     
    Eine meiner Aufgaben war es, aus allen bekannten Fragebogentools drei herauszufiltern, die auf die Anforderungen der FH passen. Anschließend habe ich diese miteinander verglichen und schlussendlich das für die Implementierung Geeignetste auszuwählen.
  • Welche Berufsvorstellungen haben Sie?
    Ich mache gerade mein Praktikum bei der Sparkasse SREAL Immobilien und habe dort bereits ein Jobangebot bekommen. Ich möchte nach dem Bachelor noch gerne den Master absolvieren und mich auf Immobilienwirtschaft spezialisieren. Da es mir bei der Sparkasse sehr gut gefällt, möchte ich neben dem Masterstudium gerne dort arbeiten und dann werden wir ja sehen, wohin mich die Zukunft noch führt!
Zurück zur Übersicht